Kartellrechtliche Prozessführung

GLADE MICHEL WIRTZ vertritt seine Mandanten in Bußgeldverfahren, Missbrauchsverfahren und kartellrechtlichen Zivilverfahren vor den deutschen und europäischen Gerichten.

  1. Für unsere Mandantin HDI-Gerling (Talanx AG) haben wir in dem Industrieversicherungskartellverfahren, das vom Bundeskartellamt gegen einige der größten deutschen Versicherungen geführt wurde, vor dem Bundesgerichtshof als einziges Unternehmen einen Freispruch erwirkt. Durch das Urteil hat sich eine Gesetzeslücke im Bereich der Bußgeldhaftung im Fall der Gesamtrechtsnachfolge aufgetan (Leitsatzentscheidung "Versicherungsfusion"). Diese hat der Gesetzgeber im Rahmen der 8. GWB-Novelle adressiert.

  2. Kartellrechtliche Prozessführung, unter anderem für HDI-Gerling (Talanx) vor dem OLG Düsseldorf und dem Bundesgerichtshof, die Deutsche Telekom vor dem OLG Düsseldorf und dem Bundesgerichtshof, das IDW (Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V.) vor dem OLG Düsseldorf und dem Bundesgerichtshof zur Leitsatzentscheidung "Hallo Gratiszeitung", einen Kraftstofflieferanten vor dem OLG Düsseldorf sowie in Kartellzivilrechtsstreitigkeiten Unternehmen wie ASUS Computer, Canon, Epson, Gilead, Medion, Samsung oder Xerox.

nach oben