Compliance

VORAUSSCHAUEN. RISIKEN STEUERN. WERTE VERANKERN. GESCHÄFT ENTWICKELN.

Für nähere Informationen zu unserer Beratungspraxis im Bereich COMPLIANCE steht Ihnen Dr. Silke Möller jederzeit gerne zur Verfügung.

Risikoanalyse

Wir unterstützen unsere Mandanten bei der Analyse der für sie relevanten Risikobereiche, die je nach Branche und auch abhängig von der Organisationsstruktur, Unternehmensgröße, etc. variieren können. Denn wir legen besonderen Wert darauf, dass die Compliance-Maßnahmen passgenau auf die individuellen Bedürfnisse des betreffenden Unternehmens zugeschnitten werden.

Wenn außer den häufig relevanten Themen Kartellrecht und Anti-Korruption weitere nicht durch uns beratene Risikobereiche (z.B. Datenschutz, Arbeitsrecht) abgedeckt sein sollen, arbeiten wir mit den jeweiligen Kanzleien aus dem Netzwerk der Spezialisten zusammen. Entsprechendes gilt bei internationalen Compliance-Projekten, in die wir unsere ausländischen Partnersozietäten bzw. die angestammten ausländischen Berater unserer Mandanten einbinden.

 

Compliance Management Systeme

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Beratungstätigkeit liegt auf der Entwicklung, Strukturierung und Implementierung von Compliance Management Systemen. Diese beginnt – sofern erforderlich – mit der Durchführung von Audits und reicht über die Unterstützung beim Aufbau oder der Anpassung einer passgenauen Compliance-Organisation mit entsprechenden Reporting-Strukturen und Reaktionsszenarien bis hin zur Erstellung einer risikoadjustierten Compliance-Dokumentation sowie der Durchführung von Schulungen. Unsere Expertise in diesem Bereich umfasst auch die Vorbereitung auf mögliche Durchsuchungssituationen.

Im Anschluss an die Definition bedarfsorientierter Maßnahmen zur Risikoprävention unterstützen wir zudem beim (weltweiten) Roll-out entsprechender Systeme.

Ausgewählte Mandate

  • Beratung eines deutschen börsennotierten Handelskonzerns beim Aufbau einer weltweiten Dawn Raid Task Force und der internationalen Einführung eines Code of Conduct sowie weiterer Compliance-Richtlinien
  • Einführung und Implementierung von CMS u.a. bei mehreren bekannten Markenartikelherstellern aus dem Lebensmittelbereich
  • Entwicklung eines kartellrechtlichen CMS für die deutschen Tochtergesellschaften eines der größten europäischen Baukonzerne
  • Analyse und Optimierung des kartellrechtlichen CMS eines international tätigen Konzerns aus dem Transportbereich
  • Implementierung eines CMS in Deutschland für einen führenden internationalen Konzern aus der Mineralölbranche
  • Entwicklung und Implementierung eines weltweiten CMS für ein großes Produktionsunternehmen aus dem Ruhrgebiet
  • Beratung eines US-amerikanischen Unternehmens aus dem Automobilzulieferbereich zur Implementierung des CMS in Deutschland
 

Schulungen

Ein wichtiger Bestandteil jedes Compliance Management Systems sind Schulungen. Diese dienen nicht nur dazu, der Geschäftsführung und den Mitarbeitern Verhaltensweisen aufzuzeigen, die unter Compliance-Gesichtspunkten risikobehaftet sind, sondern haben gerade auch das Ziel, die unbedenklichen Handlungsspielräume aufzuzeigen und damit ein höheres Maß an Handlungssicherheit im Tagesgeschäft zu erreichen.

Bei den von uns durchgeführten Schulungen legen wir besonderen Wert darauf, dass diese sowohl von den Inhalten, als auch vom Adressatenkreis individuell auf die konkreten Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens zugeschnitten ist. Im Vorfeld einer Schulung definieren wir daher zunächst zusammen mit unserem Mandaten den Personenkreis, der einem bestimmten Compliance-Risiko ausgesetzt ist, z.B. Unternehmensleitung oder auch einzelne Gruppen von Mitarbeitern aus dem operativen Bereich (Vertrieb, Einkauf, etc.). Regelmäßig umfassen unsere Schulungen zudem einen interaktiven Teil, in dem die compliance-relevanten Grundsätze und die neueren Entwicklungen in Behördenpraxis und Rechtsprechung praxisbezogen vertieft werden.

 

Forensik / Interne Untersuchungen

Anlässlich konkreter Compliance-Verstöße, aber auch unter präventiven Gesichtspunkten (z.B. Post Closing Audits) steuern wir für unsere Mandanten regelmäßig umfangreiche interne Untersuchungen. Dabei können wir auf eine langjährige Erfahrung bei der Durchführung von Interviews und der IT-gestützten Analyse von Daten zurückgreifen und haben zudem etablierte Arbeitsbeziehungen mit führenden Anbietern von IT-Forensik-Lösungen, die wir im Bedarfsfall in das jeweilige Mandat einbinden können.

Bei der Feststellung eines Compliance-Verstoßes (z.B. im Rahmen einer internen Untersuchung oder eines Audits) beraten wir unsere Mandanten auch zu den rechtlich gegebenen Optionen sowie präventiven Maßnahmen und Prozessen für die Zukunft, wobei grundsätzlich die individuellen Bedürfnisse der Unternehmen im Fokus stehen.

Ausgewählte Mandate

  • Durchführung einer umfangreichen internen Untersuchung zu einem möglichen Kartellverstoß bei einem führenden Unternehmen im Veranstaltungsbereich und basierend auf den Ergebnissen strategische Beratung zum weiteren Vorgehen
  • Umfangreiche interne Ermittlung mit Durchführung einer hohen zweistelligen Zahl von Interviews und der Detailsichtung eines umfangreichen Dokumentenvolumens für ein Unternehmen im Bereich Automotive und anschließende Begleitung bei der strategischen Umsetzung der Ergebnisse

Strategische Beratung der Unternehmens­organe

Wir beraten die Leitungs- und Aufsichtsorgane unserer Mandanten umfassend zu allen sich im Zusammenhang mit Compliance-Maßnahmen ergebenden gesellschaftsrechtlichen und strategischen Aspekten, z.B. bei der Vorbereitung von Beschlussfassungen, zu Optimierungsmöglichkeiten für bestehende Compliance-Systeme, zu Handlungserfordernissen aufgrund neuer gesetzlicher oder tatsächlicher Entwicklungen, zu Handlungsoptionen im Falle der Feststellung relevanter Compliance-Verstöße sowie zu Fragen der Verantwortlichkeit und Krisenreaktion. Dabei unterstützen wir unsere Mandanten bzw. deren Kommunikationsberater auch bei der Entwicklung einer entsprechenden Krisenkommunikation.

 

Verbands-Compliance

Unternehmensverbände stehen im Bereich der Compliance nicht selten vor besonderen Herausforderungen, da sie häufig nicht nur die eigene Verbandsarbeit rechtskonform ausgestalten müssen, sondern zugleich wichtiger Ansprechpartner in Compliance-Fragen für die jeweiligen Mitgliedsunternehmen sind. Im Hinblick auf die betroffenen Risikobereiche liegt ein besonderer Schwerpunkt dabei oft auf kartellrechtlichen Fragenstellungen. Unsere Expertise in diesem Bereich erstreckt sich von der kartellrechtskonformen Ausgestaltung der innerverbandlichen Gremienarbeit über das verbandsrechtliche Organisations- und Haftungsrecht bis hin zur Durchführung interner Untersuchungen und der rechtlichen Begleitung der Verbands-Öffentlichkeitsarbeit.

Ausgewählte Mandate

  • Anwaltliche Begleitung von deutlich über 100 Gremiensitzungen einer bedeutenden Verbundgruppe aus dem Baustoffbereich zur kartellrechtskonformen Ausgestaltung der Zusammenkünfte und Entwicklung entsprechender Leitlinien für die laufende Gremienarbeit
  • Beratung einer berufsständigen Vereinigung mit mehr als 13.000 Mitgliedern in Fragen der verbandsrechtlichen Compliance, u.a. im Hinblick auf die Erstellung der Compliance-Dokumentation für die Mitglieder und Gremien der Vereinigung