Dr. Jan Hermes

Salary Partner | Corporate | Rechtsanwalt seit 2006

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-240
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: j.hermes(at)glademichelwirtz.com

Assistenz
Denise Wachholder

Service
V-Card Dr. Jan Hermes

Kurzprofil

Jan Hermes ist Salary Partner bei GLADE MICHEL WIRTZ und gehört dem Bereich CORPORATE an. Er berät seine deutschen und internationalen Mandanten schwerpunktmäßig in den Bereichen Mergers & Acquisitions und Restrukturierung. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Corporate Litigation sowie der Begleitung von Managementbeteiligungen.

Jan Hermes studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Das erste juristische Staatsexamen legte er im Jahr 2002 ab. Es folgte ein LL.M.-Studium an der University of Canterbury, Christchurch, Neuseeland. Während des Referendariats im OLG-Bezirk Düsseldorf absolvierte Jan Hermes Stationen bei einer internationalen Großkanzlei sowie an der Deutschen Botschaft in Pretoria, Südafrika. Im Anschluss an das zweite juristische Staatsexamen im Jahr 2006 arbeitete Jan Hermes promotionsbegleitend als Rechtsanwalt bei einer der führenden mittelständischen Kanzleien in Düsseldorf. Im Jahr 2009 wurde Jan Hermes an der Universität Bielefeld mit einer wirtschaftsrechtlichen Dissertation zum Spannungsfeld zwischen Produktsicherheitsrecht und Produkthaftungsrecht promoviert. Seit seinem Eintritt im September 2008 unterstützt Jan Hermes das Corporate Team von GLADE MICHEL WIRTZ.

Neben seiner Muttersprache Deutsch spricht Jan Hermes fließend Englisch und hat Grundkenntnisse in Französisch.

Jenseits des Beruflichen ist Jan Hermes begeisterter Zwillingsvater und plant seit Jahren, sein Schlagzeug wieder aufzubauen.

Jan Hermes ist Mitglied des Forum Junge Anwaltschaft im Deutschen Anwalt Verein (DAV) e.V.

 

Schwerpunkte & Mandate

In der jüngeren Vergangenheit war Jan Hermes u.a. in den folgenden Mandaten tätig:

  • Voff Premium Pet Food AB beim Erwerb der Carne’s Doggi (mit der Marke "Barfgold") und der Görges Naturprodukte (mit der Marke "Aniforte")
  • Haniel beim Erwerb der BauWatch Gruppe von Nordian Capital
  • ZF Friedrichshafen bei der Veräußerung der ZF Luftfahrttechnik an AIRBUS Helicopters
  • Myronic AB beim Erwerb der atg Luther & Maelzer von der amerikanischen Cohu, Inc.
  • ROVEMA-Gruppe beim Erwerb des indischen Verpackungsmaschinen-Herstellers Hassia Packaging Pvt. Ltd. von der IMA S.p.A. Group
  • Franz Haniel & Cie. GmbH beim Erwerb der ROVEMA-Gruppe von der HQ Equita
  • Franz Haniel & Cie. GmbH bei der Gründung eines Joint Venture zwischen CWS-boco und Rentokil Initial
  • Spirax-Sarco Engineering plc beim Erwerb der Gestra-Gruppe vom amerikanischen Flowserve-Konzern sowie beim Verkauf der Hygromatik GmbH an CAREL Industries
  • Beratung der AHG-Aktionäre bei der Aktienveräußerung an der AHG Allgemeine Hospitalgesellschaft AG
  • EUCON Holding bei der Veräußerung der EUCON GmbH an von HgCapital verwaltete Private Equity Fonds
  • QIAGEN beim Erwerb der CTC-Technologie von der ADNAGEN GmbH, beim Erwerb der BIOBASE GmbH, dem Erwerb der Labor Diagnostik Leipzig GmbH und dem Erwerb der Peak Service GmbH
  • ZF Friedrichshafen AG bei der Veräußerung des Joint-Venture-Anteils an der ZF Lenksysteme GmbH an Robert Bosch

Veröffent­lichungen

  • Hermes, Die Ausstrahlungswirkungen des neuen Bankaufsichtsrechts auf die Organhaftung, Kanzleien in Deutschland, 15. Auflage 2014
  • Hermes, Ein Jahr Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung – Rückblick, Probleme und Ausblick, LawZone Nr 2/2010
  • Hermes, Wechselwirkungen zwischen Produktsicherheitsrecht und Produkthaftungsrecht – Am Beispiel der Pflichtenkreise, der Haftung und des Umfangs des Produktrückrufs, Dissertation, 2009