#PRESSEMITTEILUNGEN

GLADE MICHEL WIRTZ berät Daimler bei Abspaltung von Daimler Truck

9. Dezember 2021

GLADE MICHEL WIRTZ hat die Daimler AG bei der Herauslösung des Nutzfahrzeuggeschäfts aus dem Daimler-Konzern im Wege der Abspaltung einer Mehrheitsbeteiligung an der Daimler Truck AG beraten. Am 1. Oktober 2021 hatten die Daimler-Aktionäre in einer virtuellen außerordentlichen Hauptversammlung mit einer überwältigenden Mehrheit von 99,90 % der Abspaltung zugestimmt. Durch Eintragung in das Handelsregister beim Amtsgericht Stuttgart ist die Abspaltung am 9. Dezember 2021 wirksam geworden. Als Ergebnis der Abspaltung erhalten die Daimler-Aktionäre für je zwei Daimler-Aktien zusätzlich eine Aktie der neuen Daimler Truck Holding AG. Auf diese Weise gelangen 65 % der Aktien der Daimler Truck Holding AG in die Hände der Daimler-Aktionäre. Daimler selbst bleibt mit den übrigen 35 % unmittelbar und mittelbar an der Daimler Truck Holding AG beteiligt. Die Aktien der Daimler Truck Holding AG werden ab dem 10. Dezember 2021 an der Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard gehandelt. Mit der Aufnahme der Aktie der Daimler Truck Holding AG in den DAX40 wird im ersten Quartal 2022 gerechnet. Auf der außerordentlichen Hauptversammlung haben die Aktionäre der Daimler AG zudem der Umfirmierung der Gesellschaft zugestimmt. Ab dem 1. Februar 2022 wird die Daimler AG daher als Mercedes-Benz Group AG firmieren. 

Im Rahmen der Konzerntrennung (Daimler-intern Projekt Fokus) hat GLADE MICHEL WIRTZ gemeinsam mit Linklaters federführend bei der Strukturierung der Transaktion beraten. GLADE MICHEL WIRTZ war im Rahmen der Transaktion für die Erstellung der umfassenden Spaltungsdokumentation zur Vorbereitung der Beschlussfassung der Aktionäre auf der außerordentlichen Hauptversammlung sowie die Umsetzung aller weiteren auf Ebene der Daimler Truck Holding AG erforderlichen Transaktionsschritte verantwortlich. Außerdem hat GLADE MICHEL WIRTZ die Daimler AG bei der Vorbereitung und Durchführung der außerordentlichen Hauptversammlung beraten.

Glade Michel Wirtz hatte die Daimler AG bereits im Rahmen der konzernweiten Umstrukturierung in den Jahren 2017 bis 2019 federführend begleitet, bei der die Geschäftsbereiche Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans einerseits und die Geschäftsbereiche Daimler Trucks und Daimler Buses andererseits auf zwei eigenständige Aktiengesellschaften, die Mercedes-Benz AG und die Daimler Truck AG, ausgegliedert wurden (Daimler-intern Projekt Zukunft). Die nunmehr durchgeführte Abspaltung der Mehrheitsbeteiligung an der Daimler Truck AG stellt die logische Fortentwicklung der im Rahmen von Projekt Zukunft geschaffenen Entflechtung der Konzernstrukturen dar.

Beratende Rechtsanwälte

Dr. Marco Sustmann und Dr. Andreas Merkner (beide Federführung) sowie Dr. Friedrich Schulenburg und Dr. Alexander Retsch (alle Partner Corporate/M&A); Dr. Philipp Schanze (Counsel Corporate/M&A); Dr. Philipp Elixmann und Dr. Felix Bangel (Associates Corporate/M&A).

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ berät Daimler bei Abspaltung von Daimler Truck

Für weitere Informationen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung:
(V.i.S.d.P.)

 

Nina Rummel

Office Manager

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel