GLADE MICHEL WIRTZ berät Daimler bei Abspaltung von Daimler Truck

#PRESSEMITTEILUNGEN

GLADE MICHEL WIRTZ berät Daimler bei Abspaltung von Daimler Truck

9. Dezember 2021

GLADE MICHEL WIRTZ hat die Daimler AG bei der Herauslösung des Nutzfahrzeuggeschäfts aus dem Daimler-Konzern im Wege der Abspaltung einer Mehrheitsbeteiligung an der Daimler Truck AG beraten. Am 1. Oktober 2021 hatten die Daimler-Aktionäre in einer virtuellen außerordentlichen Hauptversammlung mit einer überwältigenden Mehrheit von 99,90 % der Abspaltung zugestimmt. Durch Eintragung in das Handelsregister beim Amtsgericht Stuttgart ist die Abspaltung am 9. Dezember 2021 wirksam geworden. Als Ergebnis der Abspaltung erhalten die Daimler-Aktionäre für je zwei Daimler-Aktien zusätzlich eine Aktie der neuen Daimler Truck Holding AG. Auf diese Weise gelangen 65 % der Aktien der Daimler Truck Holding AG in die Hände der Daimler-Aktionäre. Daimler selbst bleibt mit den übrigen 35 % unmittelbar und mittelbar an der Daimler Truck Holding AG beteiligt. Die Aktien der Daimler Truck Holding AG werden ab dem 10. Dezember 2021 an der Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard gehandelt. Mit der Aufnahme der Aktie der Daimler Truck Holding AG in den DAX40 wird im ersten Quartal 2022 gerechnet. Auf der außerordentlichen Hauptversammlung haben die Aktionäre der Daimler AG zudem der Umfirmierung der Gesellschaft zugestimmt. Ab dem 1. Februar 2022 wird die Daimler AG daher als Mercedes-Benz Group AG firmieren. 

Im Rahmen der Konzerntrennung (Daimler-intern Projekt Fokus) hat GLADE MICHEL WIRTZ gemeinsam mit Linklaters federführend bei der Strukturierung der Transaktion beraten. GLADE MICHEL WIRTZ war im Rahmen der Transaktion für die Erstellung der umfassenden Spaltungsdokumentation zur Vorbereitung der Beschlussfassung der Aktionäre auf der außerordentlichen Hauptversammlung sowie die Umsetzung aller weiteren auf Ebene der Daimler Truck Holding AG erforderlichen Transaktionsschritte verantwortlich. Außerdem hat GLADE MICHEL WIRTZ die Daimler AG bei der Vorbereitung und Durchführung der außerordentlichen Hauptversammlung beraten.

Glade Michel Wirtz hatte die Daimler AG bereits im Rahmen der konzernweiten Umstrukturierung in den Jahren 2017 bis 2019 federführend begleitet, bei der die Geschäftsbereiche Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans einerseits und die Geschäftsbereiche Daimler Trucks und Daimler Buses andererseits auf zwei eigenständige Aktiengesellschaften, die Mercedes-Benz AG und die Daimler Truck AG, ausgegliedert wurden (Daimler-intern Projekt Zukunft). Die nunmehr durchgeführte Abspaltung der Mehrheitsbeteiligung an der Daimler Truck AG stellt die logische Fortentwicklung der im Rahmen von Projekt Zukunft geschaffenen Entflechtung der Konzernstrukturen dar.

Beratende Rechtsanwälte

Dr. Marco Sustmann und Dr. Andreas Merkner (beide Federführung) sowie Dr. Friedrich Schulenburg und Dr. Alexander Retsch (alle Partner Corporate/M&A); Dr. Philipp Schanze (Counsel Corporate/M&A); Dr. Philipp Elixmann und Dr. Felix Bangel (Associates Corporate/M&A).

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ berät Daimler bei Abspaltung von Daimler Truck

Für weitere Informationen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung:
(V.i.S.d.P.)

 

Nina Rummel

Office Manager

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel

GLADE MICHEL WIRTZ ernennt Dr. Friedrich Schulenburg zum Partner im Gesellschaftsrecht

#PRESSEMITTEILUNGEN

GLADE MICHEL WIRTZ ernennt Dr. Friedrich Schulenburg zum Partner im Gesellschaftsrecht

1. Dezember 2021

Die auf Gesellschaftsrecht und Kartellrecht spezialisierte Kanzlei GLADE MICHEL WIRTZ hat Dr. Friedrich Schulenburg (40) zum 1. Dezember 2021 in die Partnerschaft aufgenommen. Friedrich Schulenburg arbeitet seit 2013 im gesellschaftsrechtlichen Dezernat der Sozietät, zunächst promotionsbegleitend in Teilzeit, seit 2016 in Vollzeit. Seine Aufnahme in die Partnerschaft ist ein weiterer bedeutender Schritt für das stetige organische Wachstum der Kanzlei und die strategische Weiterentwicklung der Corporate-Praxis speziell im Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht. 

Friedrich Schulenburg berät deutsche und internationale Mandanten zu allen Fragen des Gesellschaftsrechts. In diesem Bereich hat er sich auf die Beratung börsennotierter Aktiengesellschaften in aktien- und kapitalmarktrechtlichen Fragen, einschließlich der Vorbereitung und Durchführung von (virtuellen) Hauptversammlungen, spezialisiert. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beratung im Rahmen aktien- bzw. umwandlungsrechtlicher Strukturmaßnahmen. So hat er in den letzten Jahren die Umstrukturierung des Daimler-Konzerns durch Ausgliederung der Geschäftsfelder Cars & Vans und Trucks & Buses auf rechtlich selbständige Aktiengesellschaften und die Fusion der Provinzial Rheinland und der Provinzial NordWest begleitet. Derzeit ist Friedrich Schulenburg unter anderem maßgeblich an der Beratung der Daimler AG bei der Abspaltung des Trucks & Buses-Geschäfts auf eine neue börsennotierte Aktiengesellschaft beteiligt. 

Dr. Andreas Merkner, Partner von GLADE MICHEL WIRTZ: "Wir sind sehr glücklich, Friedrich Schulenburg ab sofort zum Kreis der Partner zu zählen, und freuen uns, mit seiner Aufnahme die Weichen für eine nachhaltige Weiterentwicklung der gesellschaftsrechtlichen Praxis der Sozietät stellen zu können. Friedrich Schulenburg hat sich in den letzten Jahren zu einer hervorragenden Anwaltspersönlichkeit entwickelt. Er wird von Mandanten wie Kolleginnen und Kollegen wegen seines analytischen Denkens und seines Durchblicks auch bei komplexen Gestaltungen sehr geschätzt." Dr. Markus Wirtz, Kartellrechtspartner der Kanzlei, ergänzt: "Die Aufnahme von Friedrich Schulenburg in die Partnerschaft ist nach der Partnerernennung von Alexander Retsch im Sommer dieses Jahres ein weiterer Beleg für die gezielte Förderung des eigenen Nachwuchses, durch die wir unsere Sozietät auch in Zukunft organisch weiterentwickeln werden."

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ ernennt Dr. Friedrich Schulenburg zum Partner im Gesellschaftsrecht

Für weitere Informationen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung:
(V.i.S.d.P.)

 

Nina Rummel

Office Manager

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel

GLADE MICHEL WIRTZ ernennt Counsel im Corporate-Bereich

#Pressemitteilungen

GLADE MICHEL WIRTZ ernennt Counsel im Corporate-Bereich

02. November 2021

Die auf Gesellschafts- und Kartellrecht spezialisierte Kanzlei GLADE MICHEL WIRTZ hat Herrn Dr. Philipp Schanze (34) zum 1. November 2021 zum Counsel ernannt. Dr. Marco Sustmann, Partner der Sozietät, kommentiert die Ernennung wie folgt: "Wir freuen uns sehr, mit Philipp Schanze erneut einen herausragenden Anwalt aus unserer Corporate-Praxis zum Counsel berufen zu können. Philipp Schanze hat in den letzten Jahren kontinuierlich Expertise bei der Beratung börsennotierter Aktiengesellschaften und dabei insbesondere im Bereich gesellschaftsrechtlicher Strukturierungen sowie aktienrechtlicher Beratung des Vorstands erworben. Mit seiner ausgezeichneten Arbeit hat er maßgeblich zum großen Erfolg unserer Praxisgruppe beigetragen und sich zu einem wichtigen Bestandteil unseres Teams entwickelt."

Dr. Philipp Schanze begann seine berufliche Laufbahn im April 2016 als Associate bei GLADE MICHEL WIRTZ. Nach Fertigstellung seiner Promotion ist er seit September 2017 in Vollzeit bei GLADE MICHEL WIRTZ tätig.

Über Dr. Philipp Schanze

Dr. Philipp Schanze studierte Rechtswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster mit dem Schwerpunkt Internationales Recht. Im Jahr 2017 wurde er von der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster mit seiner Dissertation zu einem gesellschaftsrechtlichen Thema zum Dr. jur. promoviert.

Dr. Philipp Schanze berät deutsche und internationale Mandanten zu allen Fragen des Gesellschaftsrechts sowie des Transaktionsgeschäfts. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beratung von börsennotierten Aktiengesellschaften in gesellschafts-, konzern- und umwandlungsrechtlichen Fragen sowie die Beratung im Bereich Mergers & Acquisitions.

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ ernennt Counsel im Corporate-Bereich

FÜR WEITERE INFORMATIONEN STEHT IHNEN FOLGENDER KONTAKT ZUR VERFÜGUNG:
(V.I.S.D.P.)

 

Nina Rummel

Office Manager

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel

GLADE MICHEL WIRTZ berät GEA zu Aktienrückkauf

#PRESSE­­­MITTEILUNGEN

GLADE MICHEL WIRTZ berät GEA zu Aktienrückkauf

16. August 2021

GLADE MICHEL WIRTZ berät den im MDAX notierten Industriekonzern GEA Group Aktiengesellschaft ("GEA") im Zusammenhang mit einem Aktienrückkaufprogramm, das heute beginnt und bis Ende 2022 abgeschlossen sein soll. GEA möchte eigene Aktien im Wert von bis zu EUR 300 Mio. über die Börse zurückerwerben.

Der Vorstand der GEA hatte die Durchführung des Aktienrückkaufprogramms am 12. August 2021 beschlossen und bekanntgegeben. Der Erwerb eigener Aktien soll in zwei Tranchen erfolgen. Eine erste Tranche mit einem Kaufpreis von bis zu EUR 150 Mio. soll in den nächsten sechs Monaten durch Einschaltung eines unabhängigen Kreditinstituts erworben werden.

Die erworbenen Aktien können zu allen von der Hauptversammlung am 19. April 2018 genehmigten Zwecken verwendet werden, insbesondere als Akquisitionswährung oder als Aktiendividende. Eine Einziehung der Aktien ist derzeit nicht geplant.

Beratende Rechtsanwälte

GEA Group Aktiengesellschaft (Inhouse Recht Düsseldorf):

Dr. Matthias Decker (Vice President Corporate Legal Affairs)

GLADE MICHEL WIRTZ (Düsseldorf):

Dr. Andreas Merkner (Partner), Dr. Alexander Retsch (Partner) – beide Corporate

Über GLADE MICHEL WIRTZ

GLADE MICHEL WIRTZ ist mit derzeit 28 Anwälten auf die Bereiche Corporate & Competition spezialisiert. Als fokussierte Boutique-Kanzlei berät GLADE MICHEL WIRTZ aus Düsseldorf Unternehmen aus DAX30, MDAX oder TecDAX, gehobene mittelständische Unternehmen, die in ihren Branchen häufig Markt- und Technologieführer sind, sowie ausländische, weltweit tätige Konzerne und Investoren national und international im Kapital- und Personengesellschaftsrecht, bei Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen, zu Restrukturierung und Sanierung, im Kartellrecht, dort z.B. in Kartellbußgeld- und Fusionskontrollverfahren, im Bereich der Corporate Litigation sowie in Compliance-Fragen.

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ berät GEA zu Aktienrückkauf

Für weitere Informationen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung:
(V.i.S.d.P.)

 

Nina Rummel

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel

GLADE MICHEL WIRTZ ernennt Dr. Alexander Retsch zum Partner im Gesellschaftsrecht

#PRESSE­­­MITTEILUNGEN

GLADE MICHEL WIRTZ ernennt Dr. Alexander Retsch zum Partner im Gesellschaftsrecht

11. August 2021

Die auf Gesellschaftsrecht und Kartellrecht spezialisierte Kanzlei GLADE MICHEL WIRTZ hat Dr. Alexander Retsch (36) zum 1. August 2021 in die Partnerschaft aufgenommen. Alexander Retsch arbeitet seit August 2015 im gesellschaftsrechtlichen Dezernat der Kanzlei. Seine Aufnahme in die Partnerschaft ist ein weiterer bedeutender Schritt für das stetige organische Wachstum der Kanzlei und die strategische Weiterentwicklung der Corporate-Beratungspraxis speziell im Kapitalmarktrecht.

Alexander Retsch berät Unternehmen zu allen Fragen des Gesellschaftsrechts. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung börsennotierter Aktiengesellschaften im Zusammenhang mit aktien- und kapitalmarktrechtlichen Fragestellungen, insbesondere auch bei streitigen Auseinandersetzungen wie Anlegerklagen und Organhaftungsfällen. Dabei vertritt er seine Mandanten, zu denen insbesondere DAX- und MDAX-Unternehmen gehören, auch in komplexen und umfangreichen Gerichts- und Behördenverfahren. Alexander Retsch ist derzeit unter anderem federführend an der Verteidigung der Daimler AG gegen Anlegerklagen im Zusammenhang mit Dieselabgasemissionen beteiligt und zudem Teil des Teams, das die Daimler AG bei der Abspaltung des Trucks & Buses-Geschäfts berät. Er ist außerdem Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Bereich des Kapitalmarktrechts und Dozent an der Universität Münster. 

Dr. Marco Sustmann, Partner von GLADE MICHEL WIRTZ: "Wir sind über die Aufnahme von Alexander Retsch in die Partnerschaft sehr glücklich und honorieren damit seine Entwicklung zu einer hervorragenden Anwaltspersönlichkeit und zu einem Experten im Bereich des Kapitalmarktrechts." Dr. Markus Wirtz, Kartellrechtspartner der Kanzlei ergänzt: "Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Alexander Retsch, der in unserer Sozietät seit Jahren zu Hause ist und schon in der Vergangenheit maßgeblich zum Erfolg der Kanzlei beigetragen hat. Die Aufnahme von Alexander Retsch in die Partnerschaft ist nach den Partnerernennungen der Vergangenheit ein weiterer Beleg für die gezielte Förderung des eigenen Nachwuchses, durch die wir unsere Sozietät auch in Zukunft organisch weiterentwickeln werden."

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ ernennt Dr. Alexander Retsch zum Partner im Gesellschaftsrecht

Für weitere Informationen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung:
(V.i.S.d.P.)

 

Nina Rummel

Office Manager

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel

GLADE MICHEL WIRTZ berät die ZF Friedrichshafen AG bei der Veräußerung der ZF Luftfahrttechnik GmbH

#PRESSE­­­MITTEILUNGEN

GLADE MICHEL WIRTZ berät die ZF Friedrichshafen AG bei der Veräußerung der ZF Luftfahrttechnik GmbH

9. Juni 2021

GLADE MICHEL WIRTZ berät die ZF Friedrichshafen AG bei der Veräußerung der ZF Luftfahrttechnik GmbH an die Airbus Helicopters. Die Transaktion zielt darauf ab, das Wartungsgeschäft von Airbus Helicopters zu stärken. Darüber hinaus trägt sie auch dazu bei, die Flottenverfügbarkeit der von ZF Luftfahrttechnik betreuten Hubschrauberprogramme aufrechtzuerhalten und zu verbessern. ZF Luftfahrttechnik ist zurzeit MRO-Servicepartner für den Großteil der Hubschrauberflotte der Bundeswehr und hat mehr als 10.000 Getriebe auf der ganzen Welt geliefert. Das Unternehmen ist der Lieferant des H135-Hauptgetriebes, des Heckrotorgetriebes für den Tiger und ist auch am H145-Programm beteiligt. Im Jahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von EUR 85,3 Mio. und beschäftigte 370 Mitarbeiter. ZF Luftfahrttechnik hat seinen Sitz in Kassel-Calden. 

"Durch die Integration von ZF Luftfahrttechnik in unser Portfolio werden wir unser Wartungsgeschäft ausweiten und zusätzliche Kompetenzen im Bereich dynamischer Systeme für Airbus Helicopters sichern, um einen Mehrwert für unsere internationalen Kunden zu schaffen", sagte Bruno Even, CEO von Airbus Helicopters. "Mit ZF Luftfahrttechnik können wir unser Serviceangebot für unsere Kunden, einschließlich wichtiger Partner wie der Bundeswehr, verbessern und so deren Wartungsbedarf schneller und mit einem höheren Integrationsgrad erfüllen. Das ausgewogene und globale Geschäftsmodell von ZF Luftfahrttechnik passt sehr gut zu unserer Herangehensweise an den weltweiten Hubschraubermarkt."

"Mit Airbus als neuem Mutterunternehmen ergeben sich hervorragende Perspektiven", sagte Wilhelm Rehm, Vorstandmitglied der ZF Friedrichshafen AG. "Es ist uns ein Anliegen, dass der Standort bestmögliche Entwicklungsmöglichkeiten und die Mitarbeiter eine gute Zukunftsperspektive erhalten."

Mit über 100 Jahren Erfahrung in der Luftfahrtindustrie ist ZF Luftfahrttechnik ein weltweit führender Hersteller von dynamischen Komponenten für leichte und mittlere Hubschrauber, einschließlich zugehöriger Dienstleistungen und verfügt über einen weltweiten Kundenstamm. Als Tochterfirma der ZF Friedrichshafen AG ist ZF Luftfahrttechnik auch ein führendes Unternehmen in Bezug auf Wartung, Reparatur und Überholung für dynamische Komponenten von Hubschraubern. Die Beziehung zwischen Airbus und ZF Luftfahrttechnik geht weit zurück, sie beginnt mit der Zusammenarbeit bei den Modellen Alouette II und BO105. Airbus beabsichtigt, auf diesen starken Fundamenten aufzubauen und in ZF Luftfahrttechnik als Teil von Airbus zu investieren und dieses weiter auszubauen.

Die Übernahme wurde von den zuständigen Gremien beider Unternehmen autorisiert. Sie soll, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen sowie weiterer für diese Art von Transaktion üblichen Konditionen, im Jahr 2021 abgeschlossen sein.

Beratende Rechtsanwälte

GLADE MICHEL WIRTZ (Düsseldorf):

Dr. Achim Glade (Partner), Dr. Jan Hermes (Salary Partner), Bettina Kampshoff (Associate) – alle Corporate; Dr. Christian Karbaum (Partner), Maximilian Schoone (Associate) – beide Competition

GLADE MICHEL WIRTZ hat in dieser Transaktion mit folgenden Partnerkanzleien zusammengearbeitet:

held jaguttis Rechtsanwälte (Öffentliches Recht): Dr. Malte Jaguttis (Partner) 

Covington & Burling LLP (IP Recht): Dr. Moritz Hüsch (Partner)

Über GLADE MICHEL WIRTZ

GLADE MICHEL WIRTZ ist mit derzeit 27 Anwälten auf die Bereiche Corporate & Competition spezialisiert. Als fokussierte Boutique-Kanzlei berät GLADE MICHEL WIRTZ aus Düsseldorf Unternehmen aus DAX30, MDAX oder TecDAX, gehobene mittelständische Unternehmen, die in ihren Branchen häufig Markt- und Technologieführer sind, sowie ausländische, weltweit tätige Konzerne und Investoren national und international im Kapital- und Personengesellschaftsrecht, bei Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen, zu Restrukturierung und Sanierung, im Kartellrecht, dort z.B. in Kartellbußgeld- und Fusionskontrollverfahren, im Bereich der Corporate Litigation sowie in Compliance-Fragen.

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ berät die ZF Friedrichshafen AG bei der Veräußerung der ZF Luftfahrttechnik GmbH

Für weitere Informationen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung:
(V.i.S.d.P.)

 

Nina Rummel

Office Manager

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel

GLADE MICHEL WIRTZ berät die Mycronic AB bei der Übernahme der atg Luther & Maelzer

#PRESSE­­­MITTEILUNGEN

GLADE MICHEL WIRTZ berät die Mycronic AB bei der Übernahme der atg Luther & Maelzer

25. Mai 2021

GLADE MICHEL WIRTZ hat die Mycronic AB mit Sitz in Täby, Schweden, bei dem Erwerb der atg Luther & Maelzer GmbH, Wertheim, Deutschland, beraten. Der Transaktionswert betrug USD 125 Mio. (vor Anpassungen) auf sog. 'cash and debt free'-Basis.

atg Luther & Maelzer mit ihren ca. 190 Mitarbeitern entwickelt, produziert und vertreibt Equipment zum Testen, Messen und Verifizieren von Leiterplatten und Substraten. Sie zeichnet sich vor allem durch eine eigene Technologie für sog. Flying Probe Test-Systeme und Grid Test- Systeme aus. Der asiatische Markt mit Schwerpunkt auf China und Taiwan macht ca. 75% des Nettoumsatzes des Unternehmens aus.

Mycronic ist ein schwedisches Hightech-Unternehmen, das sich mit der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Produktionsanlagen mit hohen Anforderungen an Präzision und Flexibilität für die Elektronikindustrie beschäftigt. Die Gruppe hat u.a Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Singapur, Südkorea und den USA. Mycronic ist an der Börse in Stockholm notiert.

Das M&A-Team von GLADE MICHEL WIRTZ war bei dieser Transaktion federführend tätig. Es arbeitete mit M&A-Anwälten in China, Taiwan und den Vereinigten Staaten zusammen. Für das nationale Recht agierte es als One-Stop-Shop durch sein gut etabliertes Netzwerk von Spezialkanzleien.

Beratende Rechtsanwälte

GLADE MICHEL WIRTZ (Düsseldorf):
Dr. Achim Glade (Partner, Team Lead), Dr. Jan Hermes (Salary Partner), Bettina Kampshoff, Caroline Krauss, Dr. Jens Poll (alle Associate) - alle Corporate/M&A
Dr. Silke Möller (Partner), Dr. Simon Weise (Associate) – beide Kartellrecht

USA
Crowell & Moring LLP: James R. Stuart III (Partner), Nicholas James (Counsel)

China
Zhong Lun Law Firm: Cindy Guo (Partner), Miaomiao Lu (Associate)

Taiwan
LCS & Partners, Taipei: Peter Chen (Partner)

Andere Rechtsgebiete Deutschland

Covington & Burling LLP (IT-Recht, Datenschutz):
Dr. Moritz Hüsch, Dr. Lars Lensdorf (beide Partner), Dr. Sophie Herold (Associate)

held jaguttis Rechtsanwälte (Öffentliches Recht):
Dr. Simeon Held (Partner), Bernard Altpeter (Associate)

Hoyng ROKH Monegier (Geistiges Eigentum):
Dr. Martin Köhler, Mathis Breuer (beide Partner), Dr. Ricarda Braun, Ivan Dimitrov (beide Associate)

KLIEMT.Arbeitsrecht:
Dr. Alexander Ulrich (Partner)

Über GLADE MICHEL WIRTZ

GLADE MICHEL WIRTZ ist mit derzeit 27 Anwälten auf die Bereiche Corporate & Competition spezialisiert. Als fokussierte Boutique-Kanzlei berät GLADE MICHEL WIRTZ aus Düsseldorf Unternehmen aus DAX30, MDAX oder TecDAX, gehobene mittelständische Unternehmen, die in ihren Branchen häufig Markt- und Technologieführer sind, sowie ausländische, weltweit tätige Konzerne und Investoren national und international im Kapital- und Personengesellschaftsrecht, bei Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen, zu Restrukturierung und Sanierung, im Kartellrecht, dort z.B. in Kartellbußgeld- und Fusionskontrollverfahren, im Bereich der Corporate Litigation sowie in Compliance-Fragen.

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ berät die Mycronic AB bei der Übernahme der atg Luther & Maelzer

Für weitere Informationen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung:(V.i.S.d.P.)

 

Nina Rummel

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel

GLADE MICHEL WIRTZ berät ROVEMA beim Erwerb der inno-tech Verpackungsmaschinen GmbH

#PRESSE­­­MITTEILUNGEN

GLADE MICHEL WIRTZ berät ROVEMA beim Erwerb der inno-tech Verpackungs­maschinen GmbH

2. März 2021

GLADE MICHEL WIRTZ hat die ROVEMA GmbH ("ROVEMA") bei dem Erwerb der inno-tech Verpackungsmaschinen GmbH mit Sitz in Reiskirchen ("inno-tech") beraten. Mit der Akquisition des Verpackungsmaschinenspezialisten inno-tech verstärkt ROVEMA ihre Kompetenz in Edelstahlmaschinen und neuen Applikationen und kann so die bestehende Vertriebs- und Servicekompetenz weiter stärken. Daneben hat ROVEMA über ihre Tochtergesellschaft ROVEMA Benelux die Prins Verpakkingstechniek B.V. sowie die Prins Engineering B.V. ("Prins") mit Sitz in Veenendaal, Niederlande, im Rahmen zweier Asset Deals erworben. Die rund 70 Mitarbeiter an den beiden Standorten in Reiskirchen und Veenendaal werden von ROVEMA übernommen.

ROVEMA entwickelt und baut seit über 60 Jahren Verpackungsmaschinen und -anlagen und hat bereits mehr als 30.000 Maschinen und Anlagen weltweit ausgeliefert. Im Jahr 2019 erwirtschaftete ROVEMA ca. 100 Mio. Euro Umsatz mit mehr als 600 Mitarbeitern weltweit. Durch die Spezialisierung von inno-tech auf vertikale Verpackungsmaschinen aus Edelstahl für die Lebensmittelbranche und technische Anwendungen wird das Produktportfolio der ROVEMA passend ergänzt. Die besonderen Schwerpunkte liegen hier im Bereich der Tiefkühlkost sowie der Herstellung von Großpackungen, z.B. für Gewürze und Tiernahrung. Sebastian Klein, Geschäftsführer von inno-tech, sieht in der Übernahme auch eine große Chance international weiter zu wachsen. Die Übernahme von Prins, dem Handelspartner von inno-tech für Benelux, durch ROVEMABenelux bietet die Möglichkeit zur Ergänzung des Kerngeschäfts mit besonderem Fokus auf Vertriebs- und Servicekompetenz.

GLADE MICHEL WIRTZ stand der Haniel-Tochter ROVEMA zuletzt bei der Übernahme des Verpackungsspezialisten Hassia India im Juli 2020 zur Seite. 2017 hatte GLADE MICHEL WIRTZ Haniel bei dem Erwerb der ROVEMA-Gruppe selbst beraten. In der langjährigen Mandatsbeziehung hat GLADE MICHEL WIRTZ Haniel u.a. beim Erwerb von Bekaert Textiles (2015), dem zweistufigen Erwerb von Rentokil Initial durch die Haniel-Tochter CWS-boco (2016/2017 und 2019), der Reduzierung der Beteiligung an der METRO AG (2018/2019) sowie im Zusammenhang mit dem Erwerb der MediaMarktSaturn-Minderheitsbeteiligung durch die CECONOMY AG im Wege einer regulären Sachkapitalerhöhung beraten (2020). Die jüngste Beratung erfolgte im Zusammenhang mit dem Erwerb der BauWatch von Nordian Capital (2021).

Beratende Rechtsanwälte

Haniel (Inhouse Recht, Duisburg): Dr. Thomas Bentler

GLADE MICHEL WIRTZ (Düsseldorf):
Dr. Achim Glade (Partner), Dr. Philipp Schanze (Associate) – beide Corporate
Dr. Christian Karbaum (Partner), Dr. Jean Pascal Slotwinski (Associate) – beide Competition

Über GLADE MICHEL WIRTZ

GLADE MICHEL WIRTZ ist mit derzeit 28 Anwälten auf die Bereiche Corporate & Competition spezialisiert. Als fokussierte Boutique-Kanzlei berät GLADE MICHEL WIRTZ aus Düsseldorf Unternehmen aus DAX30, MDAX oder TecDAX, gehobene mittelständische Unternehmen, die in ihren Branchen häufig Markt- und Technologieführer sind, sowie ausländische, weltweit tätige Konzerne und Investoren national und international im Kapital- und Personengesellschaftsrecht, bei Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen, zu Restrukturierung und Sanierung, im Kartellrecht, im Bereich der Corporate Litigation sowie in Compliance-Fragen.

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ berät ROVEMA beim Erwerb der inno-tech Verpackungsmaschinen GmbH

Für weitere Informationen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung:
(V.i.S.d.P.)

 

Nina Rummel

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel

GLADE MICHEL WIRTZ berät Haniel beim Erwerb der BauWatch von Nordian Capital

#PRESSE­­­MITTEILUNGEN

GLADE MICHEL WIRTZ berät Haniel beim Erwerb der BauWatch von Nordian Capital

24. Februar 2021

GLADE MICHEL WIRTZ berät Haniel gemeinsam mit einem Team von Loyens & Loeff (Amsterdam) bei dem Erwerb von 100% der Anteile an BauWatch, einem Unternehmen im Bereich temporäre Outdoor Sicherheitslösungen, von Nordian Capital. Die BauWatch mit Sitz in Apeldoorn, Niederlande, wurde vor rund zehn Jahren aus dem niederländischen Bauunternehmen Visser Assen ausgegliedert und wuchs seitdem kontinuierlich. Die Zutrittskontroll-, Alarm- und Videosysteme des Unternehmens werden derzeit vor allem auf Baustellen eingesetzt; weitere Anwendungsgebiete sind offene Lagerflächen und Firmengelände, Parkplätze sowie Recyclinghöfe.

Mit dem Erwerb der BauWatch kann das Traditionsunternehmen Haniel, das sich zu 100% in Familienbesitz befindet, sein Portfolio weiter ausbauen. Haniel-CEO Thomas Schmidt dazu: "Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Transaktion; sie ist ein weiterer Meilenstein in der Transformation unseres Portfolios hin zu nachhaltigen Geschäftsmodellen in wachstumsstarken Märkten." Die Übernahme soll bereits im März 2021 abgeschlossen werden.

Die langjährige Mandatsbeziehung zwischen Haniel und GLADE MICHEL WIRTZ besteht bereits seit knapp zehn Jahren, in denen GLADE MICHEL WIRTZ Haniel bei vielen Transaktionen zur Seite stand. Zuletzt hat GLADE MICHEL WIRTZ Haniel im Zusammenhang mit dem Erwerb der MediaMarktSaturn-Minderheitsbeteiligung durch die CECONOMY AG im Wege einer regulären Sachkapitalerhöhung sowie die Haniel-Tochter ROVEMA beim Erwerb des Verpackungsspezialisten Hassia India beraten, zuvor erfolgten u.a. Beratungen bei dem Erwerb der ROVEMA-Gruppe selbst (2017), bei dem Erwerb von Bekaert Textiles (2015) und dem zweistufigen Erwerb von Rentokil Initial durch die Haniel-Tochter CWS-boco (2016/2017 und 2019). 2018/2019 hat GLADE MICHEL WIRTZ Haniel bei der Reduzierung der Beteiligung an der METRO AG beraten.

Beratende Rechtsanwälte

Haniel (Inhouse Recht, Duisburg):

Dr. Hannes Meckel (General Counsel), Dr. Thomas Bentler, Jochen Plass


Loyens & Loeff (Amsterdam):

Harmen Holtrop (Partner), Wijnand Meijer (Senior Associate), Eline de Ruijter (Associate), Koen van Middelaar (Associate) – alle Corporate


GLADE MICHEL WIRTZ (Düsseldorf):

Dr. Achim Glade (Partner), Dr. Jan Hermes (Salary Partner), Bettina Kampshoff (Associate), Caroline Krauss (Associate) – alle Corporate; Dr. Christian Karbaum (Partner), Maximilian Schoone (Associate) – beide Competition

GLADE MICHEL WIRTZ arbeitet in dieser Transaktion mit seinen bewährten Partnerkanzleien zusammen:

held jaguttis: Dr. Simeon Held (Öffentliches Recht)

KLIEMT.Arbeitsrecht: Dr. Alexander Ulrich (Arbeitsrecht)

Covington & Burling: Dr. Moritz Hüsch (Datenschutz)

Schönherr (Wien): Volker Weiss (Partner, Competition)

Über GLADE MICHEL WIRTZ

GLADE MICHEL WIRTZ ist mit derzeit 28 Anwälten auf die Bereiche Corporate & Competition spezialisiert. Als fokussierte Boutique-Kanzlei berät GLADE MICHEL WIRTZ aus Düsseldorf Unternehmen aus DAX30, MDAX oder TecDAX, gehobene mittelständische Unternehmen, die in ihren Branchen häufig Markt- und Technologieführer sind, sowie ausländische, weltweit tätige Konzerne und Investoren national und international im Kapital- und Personengesellschaftsrecht, bei Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen, zu Restrukturierung und Sanierung, im Kartellrecht, im Bereich der Corporate Litigation sowie in Compliance-Fragen.

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ berät Haniel beim Erwerb der BauWatch von Nordian Capital

Für weitere Informationen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung: (V.i.S.d.P.)

 

Nina Rummel

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel

GLADE MICHEL WIRTZ ernennt mit Dr. Jan Hermes erstmals Salary Partner

#PRESSE­­­MITTEILUNGEN

GLADE MICHEL WIRTZ ernennt mit Dr. Jan Hermes erstmals Salary Partner

21. Januar 2021

Die auf Gesellschaftsrecht/M&A und Kartellrecht spezialisierte Kanzlei GLADE MICHEL WIRTZ hat Dr. Jan Hermes (43) als Salary Partner in den Partnerkreis aufgenommen. Jan Hermes arbeitet seit September 2008 im gesellschaftsrechtlichen Dezernat der Kanzlei. Die Verpartnerung von Jan Hermes ist ein weiterer Beleg für das Bekenntnis der Kanzlei zu organischem Wachstum und die strategische Weiterentwicklung der gesellschaftsrechtlichen und transaktionsbezogenen Beratungspraxis der Sozietät.

Jan Hermes hat sich auf die Begleitung von M&A-Transaktionen spezialisiert und deckt dabei das gesamte Spektrum der Transaktionsberatung und -steuerung ab. Er berät Unternehmen und deren Eigentümer bei Erwerb und Veräußerung von strategischen Beteiligungen. Zu seiner Expertise gehören Transaktionen im deutschen Mittelstand ebenso wie komplexe Cross-Border M&A und Carve out-Projekte. Zuletzt war er an der Seite der HANIEL-Tochter Rovema beim Erwerb der indischen Hassia Packaging Private Limited von der italienischen I.M.A. Group tätig, beriet die Deutsche  Fonds Holding bei der Übernahme des Assetando Real Estate und begleitete die amerikanische Crosby Group beim Erwerb der deutschen Schmiedestück-Vertrieb Feuerstein GmbH (Feubo). 

Dr. Achim Glade, Gründungspartner der Kanzlei: "Jan Hermes war an der Seite der Corporate‑Partner der Sozietät bei nahezu allen wesentlichen M&A-Projekten, die von unserem Hause begleitet wurden, involviert. Er hat dabei langjährige Erfahrung in der Koordinierung und Steuerung auch internationaler Teams in komplexen Transaktionen aufgebaut. Seine Verpartnerung ist damit ein konsequenter Schritt zur weiteren Schärfung unseres M&A Profils." Dr. Marco Sustmann ergänzt: "Wir freuen uns, mit Jan Hermes einen Salary Partner in unseren Reihen zu haben, mit dem wir unsere Transaktionspraxis noch breiter aufstellen können." 

Über GLADE MICHEL WIRTZ

GLADE MICHEL WIRTZ ist mit derzeit 28 Anwälten auf die Bereiche Corporate & Competition spezialisiert. Als fokussierte Boutique-Kanzlei berät GLADE MICHEL WIRTZ aus Düsseldorf Unternehmen aus DAX30, MDAX oder TecDAX, gehobene mittelständische Unternehmen, die in ihren Branchen häufig Markt- und Technologieführer sind, sowie ausländische, weltweit tätige Konzerne und Investoren national und international im Kapital- und Personengesellschaftsrecht, bei Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen, zu Restrukturierung und Sanierung, im Kartellrecht, dort z.B. in Kartellbußgeld- und Fusionskontrollverfahren, im Bereich der Corporate Litigation sowie in Compliance-Fragen.

Die Pressemitteilung steht hier für Sie zum Download bereit: GLADE MICHEL WIRTZ ernennt mit Dr. Jan Hermes erstmals Salary Partner

Für weitere Informationen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung:
(V.i.S.d.P.)

 

Nina Rummel

Kontakt
Telefon: +49 211 20052-190
Telefax: +49 211 20052-100
E-Mail: n.rummel(at)glademichelwirtz.com

Service
V-Card Nina Rummel